E-Drums Pro und Contra

E-Drums Keyvisual

Beim Thema Elektro-Drumset gibt es viele unterschiedliche Meinungen. Diese wollen wir hier erläutern.

Vom Spielgefühl ist ein akustisches Schlagzeug wohl unschlagbar, doch viele Gründe sprechen für die Anschaffung eines elektronischen Sets.

Der Vorteil eines E-Drumsets ist die mögliche Regulation der Lautstärke. Für eine Mietwohnung ist dieser Aspekt ein bedeutender Vorteil, wenn man nicht in einen Probenraum investieren kann und zu Hause üben möchte. Über Kopfhörer oder gegebenenfalls einen kleinen Verstärker kann die Lautstärke justiert werden.

In der Preiskategorie können jedoch sowohl für ein Akustikdrumset als auch für das elektrische Schlagzeug sehr viel Geld ausgegeben werden. Ein realistisches Spielgefühl und echt klingende Sounds bedeuten leider auch höhere Ausgaben in der Anschaffung. Zwischen 1000 und 2000 Euro können realistische Beträge sein.

Platzsparender ist das E-Drumset, beim Transport hingegen gibt es kaum Unterschiede. Je nach Kesseltiefe, Anzahl der Trommeln, Becken und Hardware kann auch das akustische Schlagzeug in seinem Transportaufwand variabel sein.

Die korrekte Stimmung der Felle bleibt beim elektronischen Schlagzeug aus und auch die unterschiedlichen Sounds und Klangeinstellungen sind ein großer Vorteil. Darüber hinaus können Metronom und vorgegebene Playbacks oder MP3s als Übungsvorlage eingestellt werden.

Unser Fazit zu E-Drums

Erfahrungen an einem echten Schlagzeug zu sammeln ist für die Entwicklung eines dynamischen und musikalischen Spiels unersetzbar. Daher ist zu empfehlen, das Spielen auf elektrischen Sets als vorübergehende Lösung zu betrachten.

Bildquelle: Photo by freestocks.org on Unsplash