Der Tontechniker

Tontechniker Keyvisual

Ohne Tontechniker geht nichts im Musikgeschäft. Grund genug, dem Tontechniker einen Artikel zu widmen. Der Tontechniker ist ein vielseitiger Beruf, der durch zwei verschiedene Wege erreicht werden kann. Thomas Noack, ehemaliger Tonmeister der Bühnen und Orchester der Stadt Bielefeld, gibt detaillierte Auskünfte über den Beruf des Tontechnikers.

Veranstaltungstechniker mit Schwerpunkt Ton

Eine Ausbildung zur Fachkraft für Veranstaltungstechniker mit Schwerpunkt Ton ist eine Möglichkeit, sich für den Beruf des Tontechnikers qualifizieren zu lassen. De Prüfung wird durch die IHK abgekommen.

Nach mehrjähriger Berufspraxis ist eine Fortbildung zum Meister für Veranstaltungstechnik möglich, doch der Meisterbrief und die Ausbildung haben in Sachen Tontechnik eher wenig Relevanz.

Private Ausbildungsinstitute wie zum Beispiel SAE oder Abbey Road sind eine andere Option, sich für den Beruf ausbilden zu lassen. Die Kosten trägt der Auszubildende selbst und die Abschlusszertifikate werden von den Instituten vergeben.

Arbeitsplätze von Tontechnikern

Wenn man es dann geschafft hat, finden Tontechniker in der Live-Beschallung und bei großen Tour-Unternehmen oder eher im regionalen Bereich bei Veranstaltungsfirmen einen Arbeitsplatz. Alternativen sind die Bereiche Theater, Fernsehen und Rundfunk. Je nach Einsatz und Schwerpunkt variieren körperliche und geistige Anstrengung. Auch die Arbeitszeiten sind durch den Einsatz in der Nacht und an Sonn- und Feiertagen unregelmäßig.

Musikalische Qualifikationen sind nicht zwingend erforderlich, aber hilfreich. Ein gutes, musikalisches Gefühl und ein geschultes Gehör Voraussetzung für die Arbeit als Tontechniker.

Tontechniker oder Tonmeister?

Wichtig ist der Unterschied zwischen Tontechniker und Tonmeister. Der Tontechniker hat eine eher gewerbliche Ausbildung, der Tonmeister hingegen in der Regel ein akademisches Studium mit besonderem Schwerpunkt auf Technik und Musik. Es gibt nur wenige Ausbildungsinstitute. Sie vergeben Bachelor und Master. Der Tonmeister muss Instrumente spielen und Noten lesen können.

Dennoch kann sich ein Tontechniker mit guten Referenzen durchaus für Tonmeisterjobs empfehlen. Ob die musikalischen Kenntnisse ausreichen, richtet sich nach den Anforderungen der Arbeitsstelle. So kann ein Tontechniker in einem Theater durchaus im Schauspiel und im Musical eingesetzt werden. In der Oper, wo der Tonmeister auch ein ausführender Musiker ist, wird ein hohes Maß an musikalischer Qualifikation gefordert.

Tonmeister Potrait

Quelle Headerbild: Syda Productions / Adobe Stock; Quelle Potraitbild: Thomas Noack


Sie sind Tontechniker oder Tonmeister?

Board of Music soll Anlaufstelle für alle Musikschaffende werden. Gerne können Sie daher auch ein Profil erstellen. Sichern Sie sich Ihr kostenloses Profil auf Board of Music.

⇒ Mehr Informationen zur Anmeldung